Home
Was ist UWR
Team
Saison
Training
Käthchenturnier
Links
Medien
Deutsche Juniorennationalmannschaft holt in Stuttgart den Titel
Christian Keller ist Europameister

Die deutsche U21- Nationalmannschaft konnte bei der diesjährigen Europameisterschaft in Stuttgart- Vaihingen zum ersten mal in der deutschen Unterwasserrugby Geschichte den EM- Titel holen. Die Mannschaft, trainiert von Bundestrainer Klaus Dräger und dem Heilbronner Co-Trainer Torsten Stanschus, gewann das Turnier ohne dabei ein einziges Gegentor zu kassieren. Einen besonderen Anteil zu diesem Erfolg trug auch Juniorennationalspieler Christian Keller vom Tauchclub Heilbronn bei.
,,Christian hat als 1.Torwart eine große Verantwortung übertragen bekommen und diese mit Bravur bewältigt’’, lobt Co-Trainer Torsten Stanschus seinen Vereinskameraden. Nach souveränen 8:0 Siegen gegen Tschechien, Finnland und Norwegen in der Vorrunde, traf die deutsche Auswahl als Gruppenerster im Halbfinale auf den amtierenden und dreifachen Meister Russland. Deutschland konnte in diesem körperbetonten und hartem Spiel bis zur Halbzeit zwei Strafzeiten Russlands zu einer 2:0 Führung ausbauen. Nach dem Seitenwechsel erhöhte Russland den Druck und bekam nach einem Foul einen Strafstoß zugesprochen. Defensivstütze Christian Keller war jedoch zur Stelle und wehrte die 1- gegen- 1 Situation gegen den Mannschaftskapitän Russlands ab.
,,Als der Schiedsrichter den Strafstoß piff wollte Christian diesen unbedingt halten’’, berichtet Stanschus und führt fort ,,er hat damit nicht nur den Anschlusstreffer Russlands abgehalten, sondern auch sein gesamtes Team noch einmal wachgerüttelt’’. Nach der vergebenen Chance Russlands, spielte Deutschland die 2:0 Führung sicher über die Restspielzeit.
Im anschließenden Finale traf Deutschland auf die Überraschungsmannschaft aus Kolumbien. ,,Die Meisterschaft wurde vor allem nach der Anfrage der Kolumbianer als offene Europameisterschaft ausgeschrieben. Und auch weil das Interesse nach einer Jugend WM noch nicht geben ist’’, berichtet Stanschus. Zunächst hatte Kolumbien in der erste Hälfte deutlich mehr Spielanteil. Nach der Halbzeit kam dann aber das deutsche Team wieder in sein gewohntes Spiel und dominierte über weite Strecken. Kolumbien hingegen brachte die deutsche Abwehr nur in einer Situation ins Wanken. Nach einer ebenfalls torlosen zweiten Halbzeit, ging das Finale in die Verlängerung mit Golden Goal. Michael Visel vom TSV Malsch machte das Turnier perfekt und erzielte bereits nach 92 Sekunden den erlösenden 1:0 Siegtreffer.
Die deutsche Junioren haben mit ihrem Erfolg auch das EM- Tripple perfekt gemacht, denn bereits im Mai 2010 konnten die deutschen Herren und Damen in Florenz ebenfalls die Europameisterschaft gewinnen.

© Copyright 2010 - www.uwr-hn.de nach oben
Impressum