Home
Was ist UWR
Team
Saison
Training
Käthchenturnier
Links
Medien
Bezirksliga: Sieg, Unentschieden und eine Niederlage für die SG HN /Weinheim
Gelungener Start in die Bezirksliga

Am 1.Spieltag der Bezirksliga Baden-Württemberg im Stadtbad Leonberg konnte die Spielgemeinschaft Heilbronn – Weinheim in jedem Spiel überzeugen. ,,Unser Nachwuchs hat im Vergleich zum letzten Jahr einen echten Sprung gemacht’’, freut sich Jugendtrainer Torsten Stanschus. So konnte der Heilbronner Nachwuchs bereits im ersten Spiel gegen den TC Offenburg den ersten Punkt holen.
Der 15- jährige Martin Wendnagel konnte dabei früh in der 1.Hälfte den Führungstreffer erzielen. Durch eine Strafzeit, verursacht durch einen Wechselfehler, schwächte sich die Mannschaft selbst und kassierte unmittelbar nach Ablauf der Zeitstrafe den 1:1 Ausgleichstreffer. ,,Wenn die Jugendlichen nicht so nervös gewesen wären, hätten sie das Spiel locker gewonnen’’, berichtet Stanschus. Denn in der 2.Hälfte waren es tatsächlich die Jugendlichen die das Spiel dominierten. Unglückliche und unsaubere Pässe am gegnerischen Korb verhinderten aber weitere Treffer, so dass das Spiel ohne weitere Körbe 1:1 endete.
In der zweiten Begegnung gegen den TC Shark Mannheim spielte die Spielgemeinschaft noch einmal eine Klasse besser. Kein Gegentor und zwei Tore in der ersten Hälfte war dabei das Ergebnis eines doch sehr hart geführten Bezirksligaspiels. ,,Keine Mannschaft verliert eben gerne gegen eine Mannschaft die scheinbar aus Kindern besteht’’, erklärt Stanschus, und verweist dabei auf die Zeitstrafe, die Mannheim aufgrund einer Tätigkeit kassierte und Heilbronn-Weinheim zum 2:0 nutzen konnte.
Im dritten und letzten Spiel des Tages rechnete sich die Spielgemeinschaft eigentlich keine Chancen aus. Vor allem da mit UWR Bodensee ein hoch gewetteter Aufstiegskandidat auf die Jugendlichen wartete. ,,Das Ziel des Spiels war es hinten so lange wie möglich dicht zu halten’’, berichtet Stanschus. Er selbst staunte nicht schlecht, als die Jugendlichen, nach einer langen Angriffswelle Bodensees, plötzlich im Gegenzug das 1:0 erzielten. UWR Bodensee gab sich aber nicht geschlagen und erzielte kurze Zeit später den Ausgleichstreffer. Bis zur Halbzeit gab es ein hin und her mit vielen ausgelassenen Chancen auf beiden Seiten.
Nach dem Halbzeitstand von 3:2 für UWR Bodensee, entschieden sich die Verantwortlichen beider Teams allen Jungspielern noch mal Wasserzeit zu geben und wechselten viele Leistungsträger aus. Zwar Verlor Heilbronn-Weinheim dadurch deutlich an Durchschlagskraft, die Defensivarbeit konnte trotzdem überzeugen, und trotz zahlreicher eingewechselter U15- Spieler musste das Nachwuchsteam in der zweiten Halbzeit nur drei mal den Ball aus dem eigenen Korb holen.
,,Ich muss ich gestehen, ich bin schon ein bisschen Stolz auf die Leistung’’, lobt Torsten Stanschuß seine Schützlinge und führt fort, ,,ich bin gespannt, ob beim nächsten Spieltag an diese Leistung anknüpfen können’’.

Die Ergebnisse im Überblick:
TC Offenburg – Heilbronn/Weinheim 1:1 (1:1)
Heilbronn/Weinheim – TC Shark Mannheim 2:0 (2:0)
Heilbronn/Weinheim – UWR Bodensee 2:6 (2:3)

© Copyright 2010 - www.uwr-hn.de nach oben
Impressum