Home
Was ist UWR
Team
Saison
Training
Käthchenturnier
Links
Medien
27.Heilbronner Käthchenturnier mit acht Mannschaften aus dem In- und Ausland
DUC Darmstadt ist ungeschlagener Turniersieger

Bei der 27. Auflage des Heilbronner Käthchenturniers, ausgetragen im Stadtbad Soleo, konnte sich der DUC Darmstadt, wie zuletzt 2002, den Turniersieg sichern. Zweiter wurde der Gastgeber und Vorjahresieger Tauchclub Heilbronn gefolgt vom Schweizer Meister USZ Zürich.

Beim Unterwasserrugby- Traditionsturnier nahmen neben zwei Heilbronner Mannschaften, dem DUC Darmstadt und dem USZ Zürich auch der Tauchclub Pforzheim, der STC München, sowie mit den Stuttgarter Damen erstmals eine Damenmannschaft am Turnier teil. Und bereits nach den ersten Spielen zeigte sich wieder, dass der angesetzte Spielmodus Jeder- gegen- Jeden das Turnier bis zum Schluss spannend gestaltet.
Vor allem die Begegnungen zwischen den Turnierfavoriten München, Darmstadt, Heilbronn und Zürich boten einige Überraschungen. So setzte sich zwar der DUC Darmstadt mit dem 7:0 gegen Pforzheim, dem 4:0 gegen Langenau sowie dem 1:0 gegen den Tauchclub Heilbronn gleich zu Beginn an die Spitze, in den Topspielen gegen den STC München, die Zweitmannschaft aus Heilbronn sowie dem USZ Zürich kamen die Darmstädter jedoch nicht über ein Unentschieden hinaus. Nach dem unglücklichen 1:1 gegen Zürich, indem die Schweizer den Ausgleichstreffer zeitgleich mit dem Abhupen erzielten, spielten die Darmstädter gegen Heilbronn 2 torlos 0:0 und somit weit unter den Erwartungen.

Nicht besser lief es auch beim USZ Zürich. Nach einem müden 1:1 gegen München und einem 0:0 gegen den Tauchclub Heilbronn, verschenkten die Schweizer den Turniersieg ebenfalls mit einem 1:1 Unentschieden gegen Heilbronn2. Der Heilbronner Spielertrainer und Kapitän der Reserve Christian Sick erzielte dabei den Ausgleichstreffer.

Und auch die Gastgebern vom Tauchclub Heilbronn taten sich in den Spitzenspielen schwer. Zwar startete Heilbronn mit einem 4:1 gegen den WSC Langenau gut ins Turnier, jedoch fiel im Spiel gegen den STC München bereits in der 2. Spielminute das 0:1. Stammtorhüter und Juniorennationalspieler Christian Keller konnte mit seinem Tor zum 1:1 in der Schlussphase noch eine Niederlage abwenden. Der Heilbronner Hintermann hatte auch, ebenso wie Torwartwechsler Nico Bertsch, großen Anteil am anschließenden 0:0 Unentschieden gegen den USZ Zürich. Beim Spitzenspiel gegen den DUC Darmstadt fehlte den Heilbronnern dann das nötige Glück. In dem über weite Strecken ausgeglichenen Spiel erzielten die Darmstädter den einzigen Treffer und sicherten sich somit den Turniersieg mit einem Punkt Vorsprung zu den Plätzen Zwei bis Vier. Mit den meisten Torerfolgen im Turnier, nicht zuletzt durch den 6:2 Sieg gegen die Damen aus Stuttgart und dem 7:1 gegen den TC Pforzheim, belegte der Tauchclub Heilbronn, dank besserem Torverhältnis, den Zweiten Platz vor dem USZ Zürich und den ebenfalls Punkgleichen Spielern aus München.

Besonders beeindruckend spielte die Damenmannschaft aus Stuttgart. Die Bundesligistinnen und amtierenden Vize- Deutsche Meisterinnen bewiesen sowohl beim 0:1 gegen Zürich wie auch beim 0:1 gegen den DUC Darmstadt Defensivestärke und belegten verdient nach Siegen gegen den punktlosen WSC Langenau und dem Turniersiebten aus Pforzheim den sechsten Platz. Fünfter wurde Heilbronn2.

Die Ergebnisse und Tabelle gibt es hier.

Feedback:
,,…Kompliment an Euch für die Durchführung des Turniers inklusive Videoübertragung und Party. Es war nicht nur gut organisiert, sondern auch gut durchgeführt…’’
Peter Rossmann, DUC Darmstadt/ Sieger 2010.

© Copyright 2010 - www.uwr-hn.de nach oben
Impressum